Sportseminar statt Hitzefrei

Kurze Einführung in das Kajakfahren an der Else-Werre-Mündung

Bevor wir heute von dem Sportseminar besucht werden, bereiten wir die Materialien vor. Sportseminar statt Hitzefrei bedeutet für uns einen Rollenwechsel. Vom Schüler zum Lehrer für Referendar*innen. Denn die angehenden Lehrkräfte vom ZfsL Bielefeld sitzen heute teilweise das erste Mal im Kajak. Wir nicht 😉

Werre links, Else rechts. Mittendrin: Sportseminar statt Hitzefrei.

Dementsprechend geht es erstmal um eine kleine Bootsgewöhnung inklusive Einblick in Gefahrenanalyse für Wehre. Kurz gesagt: Ein- und Aussteigen, die drei Grundschläge (weit, nah und volley), Wasser lesen usw. Idealer Ort für dieses Unterfangen ist die Else-Werre-Mündung. Obwohl Betreten hier verboten ist (Privatgelände), wird für uns eine Ausnahme gemacht. Schließlich kennt uns der Eigentümer. Seit wir ihn und seine Frau 2017 hier das erste Mal antrafen. Einfach fantastisch, dass es Menschen gibt, die so herzlich und unkompliziert Dinge möglich machen wie Helmut Schwager und seine Frau. Danke!

Else-Werre-Mündung vom Wehr aus.
Normalerweise der Ausstieg zum Umtragen. Für uns heute der Einstieg ins Kajakfahren.

Zwischendurch bleibt noch Zeit für eigene Versuche: Danilo fährt nicht nur einmal das Wehr (bei anderem Wasserstand unfahrbar!), Serhad rollt auf dem Bach, Justin rollt als Schwimmer Boot samt Fahrer auf, fast alle schwimmen und erkunden die Strömungen im Wehr. Natürlich nicht so umfangreich, wie beispielsweise an der Burgmühle. Aber heute sind wir ja auch für unsere Gäste da.

Oftmals unfahrbar, heute für Danilo im Ripper der perfekte Ort fürs Boofen in 15cm tiefem Wasser. Feine Technik!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.