Fahren und Rollen 2022

2022-06-02 Siebzehn Boote, erfahrene Gastschüler*innen und viel Geduld

Fahren und Rollen 2022 ist heute groß. Zunächst ist viel Geduld gefragt. Boote aussuchen, Klamotten ausprobieren und immer wieder helfen. Gut, dass da zumindest einige schon ein wenig Durchblick haben. Aber vor allem schön zu sehen, wie sich alle immer wieder neu organisieren. Dass sich die Klamottenwahl lohnt, zeigt sich spätestens kurz nach dem Einstieg bei der ersten Probe der Wassertemperatur. Ist doch deutlich kälter als die Luft. Immer wieder faszinierend.

Geduldsprobe Mateialauswahl

Beim Einstieg wird schnell klar: Schnell geht heute gar nichts. Soll Menschen geben, die kräftig in die Tasche greifen, um ihr Leben zu entschleunigen. Wir entschleunigen erstmal bevor wir kräftig in die Paddel greifen. Auf dem bach angekommen gehts auch direkt ab. Also ganz entspannt die ersten Kehren fahren. Sitzposition finden. Paddelhaltung checken. Und warum dreht sich mein Boot immer noch?

Blick nach vorne
Blick zurück

Nach jedem Kehrwasser scheint Bock auf Boot fahren noch vorhanden. Also fahren wir einfach weiter. Belohnt werden wir mit schicken Strömungen. Zunächst unter der Eisenbahnbrücke und kurz darauf am Werrestrand.

Fahren und Rollen 2022 bringt einige zum ersten Mal auf die Werre. Und die Werre bringt siebzehn Boote und Menschen sicher zum Zielort. Ok, so ein bisschen haben wir auch dazu beigetragen. Schau selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.