Buddietaufe ohne C4 Frankreich 2021 – VII

2021-10-08 Top Zuwachs bei den Buddies und kreative Wege am großen Karl vorbei

Der letzte Bootfahrtag ist traditionell voll. Markt, Führungsfahrt des neuen Buddies, Essen gehen und Sachen vorpacken. Einiges auf dem Plan heute. Buddietaufe ohne C4 Frankreich 2021 – VI sorgt heute auch für wehmütige Gesichter.

Mis en place.

Der Markt zeigt schon das Ende der Saison an. Kein Nougat de Montelimar am Stück, keine Savon de Marseille. Dafür aber feine Käseprodukte aus der Region Ardèche. Anstatt dass wir uns lange dort aufhalten, gehts flink zum Einstieg. Dort wird auch dem gestern Abend ernannten Buddie Dustin klar: Heute ist (auch) ein Arbeitstag. Teams einteilen, Gruppe einschätzen, Wasserstand checken (heute 70 Kubikmeter bei Vallon) usw. Anders ausgedrückt: Gruppe führen, Fluss lesen, Entwicklung gestalten.

Guide mit bouchon und cam.
Jetzt zwei Buddies
Peleton

Unaufgeregt, klar und sicher. Die Führungsfahrt der Buddies setzt Maßstäbe. Oberhalb der Charlemagne teilen die Buddies die Durchfahrt fest zu und sich zum Sichern ein. Bevor sie selber zum Spielen in das fantastische Wasser gehen, geleiten sie die Gruppe gut ins Kehrwasser. Da die Jungs selbst mittlerweile auch auf routinierte Techniken zurückgreifen können, wählen sie ihre Route vorab aus und setzen sie auch so um. Aus dem sicheren Kehrwasser heraus können sie dann erahnen, welche Wucht das Wasser an der Spielstelle der Buddies hat. Genau hier tauft Dustin sich dann auch mit einer doppelten Rolle nochmal selbst. Halt unaufgeregt, klar und sicher.

Buddietaufe ohne C4 Frankreich 2021 – VI

An der Pont d’Arc genießen wir das Panorama und üben ein wenig die Orientierung unter Wasser. Spätestens hier kommt die Frage auf: Warum können wir nicht noch eine Woche hier bleiben? Wehmut mischt sich in die stolzen und begeisterten Gesichter. Eben noch an der Charlemagne vorbei gefahren und jetzt soll es schon vorbei sein? Nicht verständlich. Zumal die Jungs jede Möglichkeit nutzen, um gemeinsam zu lernen:

Umkleidekabine am Ausstieg.

Bleibt nur noch ein kurzer Blick auf den Chassezac. C4 ist leider schon geschlossen. Nach einer kleinen Odyssee via Plan B und Live Rock Innehof finden wir am Ortseingang von Vallon schließlich doch noch ein kleines und feines Pizzalokal. Lecker.

1 Kommentar zu „Buddietaufe ohne C4 Frankreich 2021 – VII

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.